Klimazahlen

Im Stanford University-Youtubekanal ist eine fantastische Präsentation des Welt-Energieverbrauchs erschienen. Hier werden alle wichtigen Zahlen genannt:

* Der Energieverbrauch der Weltgesellschaft.
* Der Prozentuale Anteil der verschiedenen Technologien.
* Wie der Energieverbrauch drastisch steigen wird mit der zunehmenden Industrialisierung von Schwellenländern wie China.
* Welches Potential die diversen alternativen Energietechnologien haben.

Zahlen die genauso essentiell sind für eine vernünftige Diskussion wie ein Begriff von etwa Klima, Golfstrom oder El Niño-Effekt. Beides wird in der gewöhnlichen Berichterstattung kaum vermittelt, sodass viele Leute nicht mal Treibhauseffekt und Ozonloch unterscheiden können. Stattdessen werden gewöhnlich Forderungen nach der Senkung des CO²-Ausstoßes um sonundso viel Prozent ausgegeben als wäre dass so einfach machbar und das Problem damit gelöst. Die Präsentation zeigt jetzt mal wie unrealistisch diese Forderungen sind und wie es todtenschwarz für unsere Spezies aussieht, wenn die Lösung des Energieproblems den zuständigen Profis überlassen wird.

Davon abgesehen ist der Vortrag aber teilweise zum kotzen widerlich, etwa wie er bei Minute 25 die Menschenleben aufrechnet ala „300, that doesn‘t seem much, but in 30 Years that adds up to 9000. More than Tschernobyl.“ Whatever.


1 Antwort auf „Klimazahlen“


  1. 1 Weiteres zur Atomkraft « K’s Kriegstheater Pingback am 01. April 2011 um 11:46 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Abonnieren Sie den
Kriegstheater RSS-Feed.
Dann sind Sie mühelos
immer auf dem
Laufenden.